HuKO bietet wieder „Ofdasche in Deinen Farben“ (15.7.22)

Rubrik:

Heimat- und Kulturkreis Oftersheim (HuKO)

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Ofh. Malwettbewerb HuKO 2022 Ausmalmotiv Dietzengässel (Foto: Sturm)

Ofh. Malwettbewerb HuKO 2022 Ausmalmotiv Dietzengässel (Foto: Sturm)

Als 2020 der beliebte Oftersheimer Museumstag am 1. Mai erstmals wegen Corona ausfallen musste, ließ man sich beim ausrichtenden Heimat- und Kulturkreis zumindest für die Kinder etwas als Ersatz einfallen, denn immerhin gibt es beim Museumsquiz ja stets etwas Tolles zu gewinnen. So wurde die Malaktion „Ofdasche in Deinen Farben“ aus der Taufe gehoben und es entstanden viele farbenfrohe und äußerst phantasievolle kleine Kunstwerke, die bekannte Motive aus der Hardtgemeinde aus einem ganz neuen Blickwinkel zeigten.

Weil es auch in diesem Jahr keinen Museumstag gab, bietet der Verein erneut für die jungen Oftersheimer über die Ferienzeit diese Malaktion an. Die schönsten Bilder werden auch dieses Mal nicht nur veröffentlicht, sondern auch prämiert! Für die kreativsten Arbeiten sind wieder attraktive Preise mit Unterstützung der Gemeinde ausgesetzt wie zum Beispiel Eintrittskarten für bekannte Freizeiteinrichtungen in der Region.

Das erste von zwei möglichen Ausmalbildern, die den Kindern auch einen besonderen Blick auf die Oftersheimer Vergangenheit ermöglichen sollen, wird auf der Vereinshomepage des Heimat- und Kulturkreises unter www.huko-oftersheim.de nebst Erläuterung zum Ausdrucken veröffentlicht, ebenfalls auf der Homepage der Gemeinde wie auch vor zwei Jahren. Darüber hinaus erscheint das erste Motiv am 15. Juli auch ganzseitig zum Ausschneiden im Oftersheimer Mitteilungsblatt. Die geschaffenen kleinen Kunstwerke, bei denen es nicht nur ums Ausmalen geht, sondern auch Personen oder Tiere hinzugefügt werden können, werden hinterher mit den zugehörigen Kontaktdaten ihrer jungen Malkünstler versehen und in den Briefkasten geworfen – entweder bei der HuKO-Geschäftsstelle im Gemeinschaftshaus Mannheimer Straße 59 oder bei der Gemeindeverwaltung am Rathaus. Der Abgabeschluss ist am Sonntag, 24. September. Im Spätjahr wird es dann auch wieder eine „richtige“ Siegerehrung geben.  

Die Vorlage des ersten auszumalenden Motivs zeigt das Dietzengässel um 1960 von der Mannheimer Straße aus gesehen. Das Giebelhaus in der Mitte gehört zu den ältesten Gebäuden Oftersheims, dahinter ragt die katholische Kirche St. Kilian empor. Die historische Sandsteinmauer im Vordergrund ist ebenfalls noch erhalten und prägt auch die Mannheimer Straße mit.

Hans-Peter Sturm