Erneute Fahrradkontrolle in der Bahnhofsunterführung (10.11.22)

Rubrik:

Das Ordnungsamt informiert

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vorschaubilder: klein - mittel - groß - sehr groß

Schilder mit dem Aufdruck Radfahrer absteigen oberhalb der Bahnhofsunterführung - hier wurden Radfahrerinnen und Radfahrer kontrolliert.

Der Gemeindevollzugsdienst hat in dieser Woche erneut Fahrradfahrer*innen in der Bahnhofsunterführung kontrolliert. Wer durchgefahren ist, wurde angehalten. Diesmal waren es 18 Personen, nicht nur Schüler*innen, sondern auch Erwachsene. Darunter war auch ein Vater in Begleitung seines kleinen Sohnes.
Die Betroffenen werden verwarnt, bei Minderjährigen werden die Eltern angeschrieben. Fahrradfahren durch die Unterführung am Bahnhof ist untersagt, darauf weisen auch Schilder hin. Es dient dem Schutz aller Verkehrsteilnehmer*innen, wenn Radler*innen absteigen und schieben.
Bei zwei Kontrollen im Oktober waren bereits 38 Verwarnungen ausgesprochen worden.
Die Verwarnungsgelder liegen zwischen 25,- und 35,- € und sind bundeseinheitlich festgelegt.

Die Mitarbeiter*innen des Gemeindevollzugsdienstes kontrollierten auch, ob das Licht an den Fahrrädern funktionierte.
Die Gemeindeverwaltung bittet nochmals alle Eltern darum, aus Sicherheitsgründen auch bei den Rädern ihrer Kinder einen Lichtcheck zu machen. Ein beleuchtetes Fahrrad ist in der dunklen Jahreszeit besser zu sehen.