AVR - Müllabfuhr

Für die Entsorgung von Hausmüll, Sperrmüll, Grünschnitt etc. ist die AVR-Kommunal zuständig.

Anschrift:

AVR Kommunal GmbH
Dietmar-Hopp-Str. 8
74889 Sinsheim

Häckselplatz

Der Häckselplatz ist eine freiwillige Einrichtung der Gemeinde, die unabhängig von der Grünschnittentsorgung der AVR betrieben wird.

Anfahrt:

  • zunächst folgt man dem Verlauf des Hardtwaldringes
  • auf der Höhe der Sandhäuser Straße verlässt man den Hardtwaldring und fährt Richtung Feld  
  • nun folgt man dem Oberfeldweg bis zur Weggabelung an der Grillhütte, hier rechts
  • der Oberfeldweg macht direkt nach der Grillhütte einen Linksknick in den Wald –  ca. 50 m weiter befindet sich die Einfahrt zum Häckselplatz

Öffnungszeiten:

Der Häckselplatz ist mittwochs von 14:00 bis 16:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. An Feiertagen findet grundsätzlich keine Annahme statt.

Annahmebedingungen:

  • Der Häckselplatz ist ausschließlich für Oftersheimer Bürger geöffnet.
  • Es dürfen nur Rasenschnitt, Hecken- und Strauchschnitt sowie Laub und Äste angeliefert werden.
  • Bauschutt, Erde Holzstumpen und Biomüll sind von der Anlieferung ausgeschlossen.
  • Pro Anlieferer und Öffnungstag beträgt der 1 m³ 1,00 EUR.
  • Bei einer Anlieferung von mehr als 1 m³ kostet jeder angefangene m³ 6,00 EUR. In diesem Fall wird auch der erste m³ berechnet.

Häufigste Fragen:
 

1. Wie viel ist 1 m³? 

Man muss sich einen Würfel mit den Kantenlängen von jeweils 1 m vorstellen. Alles, was in diesen Würfel passt, ist 1 m³.

2. Wie sieht die Weiterverarbeitung des Materials aus? 

Das Material wird zunächst gesammelt und dann von einem Großhäcksler geschreddert. Das so gewonnen Schreddermaterial wird von ortsansässigen Landwirten auf Ackerflächen in Oftersheim ausgefahren.

3. Ist dieses Schreddermaterial auch für den Privatgarten geeignet? 

Die Verwaltung rät von der Verwendung dieses Materials im Privatbereich ab. In dem Schreddermaterial befindet sich ein hoher Prozentsatz an Unkräutern. Da das Material von der Gemeinde weder kompostiert noch mit Wärme behandelt wird, gelangt dieses Unkraut in den Garten und sorgt dort für viel zusätzliche Arbeit.

Hinweis der Gemeinde: Alle Anlieferer werden gebeten, sich an die Öffnungszeiten zu halten. Leider kommt es immer wieder zu wilden Müllablagerungen. Dies ist nicht nur für das Personal des Häckselplatzes  eine zusätzliche Belastung, sondern kann auch für den Verursacher unangenehme Folgen haben. Dank aufmerksamer Mitbürger können die Verursacher ausfindig gemacht werden, sie müssen dann mit entsprechenden Unkosten rechnen.