Unterbringungsmöglichkeiten gesucht (24.9.22)

Rubrik:

Die Gemeindeverwaltung informiert

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathauseingang

Rathauseingang

In den letzten Wochen sind weniger Geflüchtete aus der Ukraine in Baden-Württemberg hinzugekommen. Jedoch sollte dies nicht als eine Entspannung der Situation fehlinterpretiert werden. Die aktuelle Zugangslage weist vielmehr eine große Dynamik auf, die unter anderem auch mit dem Ablauf des Verteilverfahrens der geflüchteten Menschen zusammenhängt.

In Oftersheim sind derzeit über 60 geflüchtete Ukrainer*innen wohnhaft. Aufgrund der feststehenden Aufnahmequote ist in diesem Jahr mit einem weiteren Anstieg der Zuzüge nach Oftersheim zu rechnen.

Bereits im März dieses Jahres haben wir uns auf diesem Wege mit der Bitte, freien Wohnraum für die Unterbringung Geflüchteter aus der Ukraine zu melden, an Sie gewandt. Diesen Aufruf möchten wir erneuern:

Wenn Sie eine Wohnung bzw. Zimmer für geflüchtete Menschen auf Zeit zur Verfügung stellen können, wenden Sie sich bitte an Frau Müller vom Ordnungsamt
(E-Mail: ukrainehilfe@oftersheim.de, Telefon 06202-597-107).

Die Angemessenheit der Miete wird durch das Jobcenter in Abhängigkeit von der Wohnungsgröße und der Personenanzahl im Haushalt geprüft. Die für Oftersheim geltenden Beträge (Bruttokaltmiete) können Sie der nachfolgenden Tabelle entnehmen.

Personen im Haushalt

Wohnfläche

Kaltmiete

kalte Betriebskosten

Bruttokaltmiete

1

45 m²

390 €

74 €

464 €

2

60 m²

500 €

90 €

590 €

3

75 m²

600 €

106 €

706 €

4

90 m²

700 €

129 €

829 €

5

105 m²

830 €

139 €

969 €

 

Die Meldung des Wohnraums ist zunächst unverbindlich. Im Bedarfsfall wird das Ordnungsamt Kontakt mit Ihnen aufnehmen. Bitte bedenken Sie, dass eine Unterbringung womöglich längerfristig nötig sein könnte.  

Wir danken Ihnen bereits im Voraus für Ihre Unterstützung.