Das öffentliche Bücherregal (21.10.22)

Rubrik:

Die Gemeindeverwaltung informiert

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vorschaubilder: klein - mittel - groß - sehr groß

Das öffentliche Bücherregal in der Eichendorffstraße. Das neue Schild neben dem Bücherregal, auf dem die Spielregeln für das Nutzen stehen.

Das öffentliche Bücherregal ist mehr als sechs Jahre alt und erfreut sich immer noch großer Beliebtheit. Jeder kann bereits gelesene oder nicht mehr benötigte Bücher in das Regal einstellen, aber auch Bücher von dort unentgeltlich mitnehmen. Das Regal ist für jeden zugänglich und kann rund um die Uhr genutzt werden.

Ganz frisch wurde eine fest installierte Benutzungsordnung rechts neben das Regal montiert. Damit auch alle Nutzer*innen noch lange Freude am Büchertausch haben…

 Ein Team aus vier Frauen kümmert sich um das öffentliche Bücherregal: Brigitte Biegler, Iris Buchhold, Ursula Wilmes und Roswitha Kohler. Allesamt haben sie eine Leidenschaft für das gedruckte Wort und lieben Bücher. Jeden Tag kommt eine von ihnen am Regal vorbei und schaut nach dem Rechten. Dazu gehört auch, Unordnung zu beseitigen.

Die Ursprungsidee hatte übrigens die Freie Wähler Vereinigung, die erfolgreich einen Antrag dazu im Gemeinderat eingebracht hatte.

Weitere Mitteilungen