Vergangenheit und Zukunft im Blick beim Neujahrsempfang

Rubrik:

Veranstaltungen

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vorschaubilder: klein - mittel - groß - sehr groß

DSC 0039.JPG DSC 0048.JPG DSC 0036.JPG DSC 0054.JPG SOF s Neujahrsempfang 05.jpg SOF s Neujahrsempfang 06.jpg SOF s Neujahrsempfang 11.jpg SOF s Neujahrsempfang 08.jpg

Rund 400 Besucher haben den Neujahrsempfang der Gemeinde besucht und entspannt mit Sekt, Selters und Laugengebäck den Beginn des noch jungen Jahres 2018 gefeiert. Aufgrund eines Ratsvotums vom 14.11.2017 war die Kurpfalzhalle dieses Jahr komplett bestuhlt, und der Neujahrsempfang fand in einem etwas formelleren Rahmen statt. Bürgermeister Jens Geiß begrüßte die anwesenden Gäste und nahm erstmals beim Neujahrsempfang die Ehrungen der Blutspender des vergangenen Jahres vor. Ferner erhielt Dieter Burkard, der Vorsitzende des Heimat- und Kulturkreises, die Ehrennadel des Landes für sein jahrelanges Engagement in der Vorstandschaft der Badischen Heimat.

Musikalisch wurde der Abend von den drei Musikern von "Django Mobil" charmant-humorvoll und gekonnt begleitet. Außerdem gaben die „Green Diamonds“ des C.C. Grün-Weiss mit einer Tanzeinlage inspiriert vom Kinofilm „Avatar“ eine Kostprobe ihres Könnens, natürlich in Begleitung von Prinzessin Julia I. und ihrem Narren-Gefolge.

Bürgermeister Jens Geiß hatte in seiner Rede u.a. das vergangene Jahr Revue passieren lassen und noch einmal allen gedankt, die zum Gelingen beigetragen hatten. Die Vorsitzende des Vereinskartells, Silvia Höfs, ging auf den „Tag des Waldes“ 2017 ein als leuchtendes Beispiel für das herausragende Engagement der Oftersheimer Vereine und das Funktionieren der örtlichen Gemeinschaft und dankte allen Vereinsakteuren für ihren ehrenamtlichen Einsatz, der nicht hoch genug zu werten sei. Sie übergab gemeinsam mit Stellvertreter Detlef Bechtel die Neujahresbrezel.

Blutspenderehrung:

Für 10-maliges Blutspenden erhielten Christine und Andreas Bräunling, Andreas Janda, Heidi Joos, Matthias Knobloch, Ingo Paul, Julia Schimmele und Andrea Schneider die Ehrennadel in Gold. Für 25-maliges Blutspenden bekamen Bernd Kowalzik, Hans-Peter Müller und Dr. Gerhard Stelz die Ehrennadel in Gold mit Lorbeerkranz mit „25“. Für 50 Blutspenden erhielten Mariana Grosser und Alfred Oddey die Ehrennadel in Gold mit Lorbeerkranz mit „50“. Für 75 Blutspenden wurde Alfred Albrecht mit der Ehrennadel in Gold mit Lorbeerkranz mit „75“ geehrt. 100 Mal Blut gespendet haben Werner Huckele und Klaus-Peter Wefelmeier, dafür wurden sie mit der Ehrennadel in Gold mit Lorbeerkranz mit „100“ geehrt.

(Fotos: Gemeinde/Tobias Schwerdt)