Freier Eintritt mit dem Kulturpass

Rubrik:

Kulturamt

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Seit Anfang Januar 2019 unterstützt die Gemeinde Oftersheim den Verein „Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.“ Damit besteht auch für Bürgerinnen und Bürger aus Oftersheim mit geringem Einkommen die Möglichkeit, einen Kulturpass oder einen Kinderkulturpass zu beantragen, mit dem sie Kultur- und Sportveranstaltungen besuchen können, ohne dafür Eintritt zu bezahlen.
Der Verein gründete sich 2013 in Mannheim mit dem Ziel, Menschen nicht nur in Mannheim, sondern in der ganzen Rhein-Neckar Region die Teilhabe am großen kulturellen Angebot der Region zu ermöglichen. Wer einen Pass besitzt, kann auf Veranstaltungen in allen Städten und Gemeinden zugreifen, in denen das Kulturparkett
vertreten ist. Dies sind Mannheim, Heidelberg, Ludwigshafen, Schwetzingen/Oftersheim und Speyer, demnächst auch Worms.

Wie kann man den Pass beantragen?
Beantragen kann den Pass, wer Leistungen bezieht nach SGB II (Hartz IV), SGBX II und nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, wer Wohngeld und Kinderzuschlag erhält oder dessen Rente bis zur sogenannten Armutsgefährdungsschwelle heranreicht. Wer einen Antrag stellen oder eine Veranstaltung buchen mochte oder auch sich nur informieren und beraten lassen will, kann dies jeden Dienstag (außer an Feiertagen oder in den Schulferien) in der Sprechstunde der Zweigstelle Schwetzingen, Hebelstraße 6 (AWO) von 17 bis 19 Uhr tun. In dieser Zeit ist auch das Telefon besetzt: 06202/5799784, E-Mail: schwetzingen@kulturparkett-rhein-neckar.de.
Viele Informationen rund um den Kulturpass sowie ein vollständiges Programm aller buchbaren Veranstaltungen findet man unter www.kulturparkett-rhein-neckar.de. Wer über kein Internet verfugt, kann sich über die kostenlose telefonische Programmansage über das umfangreiche Angebot unter 0621- 44599565 informieren oder sich dieses vor Ort in der Sprechstunde ansehen.

Wer unterstützt das Kulturparkett?
In Schwetzingen und Oftersheim gibt es eine Vielzahl von Veranstaltern, die dem Kulturparkett regelmäßig Eintrittskarten spenden. Dazu gehören die Kulturämter beider
Gemeinden mit vielen unterschiedlichen Veranstaltungen, die Mozartgesellschaft Schwetzingen, die SWR Festspiele Schwetzingen, das Theater am Puls, die VHS, die Schwetzinger Ballettschule, Sängerbund und Liederkranz, der Musikverein Stadtkapelle, die Chöre Quatro Forte, Alive Vocals und der Heidelberger Hardchor, die Buchhandlungen Kieser und Bücher Insel, die Pianistin Tatjana Worm-Sawosskaja, und das Central Kino in Ketsch. Viele Karten gibt es regelmäßig für den SV Waldhof, den SV Sandhausen und die HG Oftersheim/Schwetzingen. Neu in den beteiligten Gemeinden sind Veranstaltungenund Kurse an der VHS Schwetzingen und der Jugendkunstschule. Flyer mit weitergehenden Informationen liegen in im Bürgerbüro in Oftersheim aus.
Neben der finanziellen Zuwendung durch die beiden Nachbargemeinden und der großen Spendenbereitschaft der Kultur-und Sportveranstalter erfuhr der Verein bisher wichtige Unterstützung durch Organisationen und Firmen in beiden Gemeinden, die die Arbeit des Kulturparketts ermöglichen. Dank der Großzügigkeit der AWO kann die wöchentliche Sprechstunde in deren Räumen in Schwetzingen stattfinden. Die Firma Key Solution aus Oftersheim stellte eine komplette Büro-Grundausstattung zur Verfugung und der Gewinn des Rotary Awards des Rotary Clubs Schwetzingen-Kurpfalz hilft beim Ausbau unseres Büros zu einer Begegnungsstätte und der Ausgestaltung eines Tages der offenen Tür am 25. Mai 2019, zu dem wir schon jetzt alle Kulturbegeisterte herzlich einladen.
Besuchen Sie uns in unserer Schwetzinger Sprechstunde! Unser von der Idee des Kulturparketts begeistertes Team ehrenamtlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen freut sich auf Sie!
U. Spendler, Kulturparkett Schwetzingen

Weitere Mitteilungen