40 Jahre JUZ (17.10.22)

Rubrik:

Das JUZ informiert

Herausgeber:

Gemeinde Oftersheim - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Vorschaubilder: klein - mittel - groß - sehr groß

Gedeckter Tisch zum 40jährigen Bestehen des JUZ in Oftersheim. Bürgermeister Jens Geiß in seiner Ansprache zum 40jährigen Bestehen des JUZ. JUZ-Hausleiter Sebastian Längerer begrüßt die Gästeschar, rechts daneben seine Stellvertreterin Eva Leibig. Pascal Seidel im Gespräch mit der stellvertretenden Hausleiterin Eva Leibig. Die Fortgeschrittenengruppe 1 gibt ein Geburtstagsständchen mit Gitarren und Gesang. Auch der ehemalige Jugendreferent Steffen Eisemann kam zum Gratulieren vorbei. Der JUZ-Gründer Jürgen Weber (re) versucht es noch einmal mit Tischfußball. Zur Begrüßung einen Sekt - Hausleiter Sebastian Längerer begrüßt die Gäste am Eingang, darunter auch etliche Gemeinderäte. Das Hausmeister-Ehepaar Michael und Marita Stürmer, das jahrzehntelang im JUZ wirkte, gratulierte ebenso. Der Geburtstagskuchen durfte nicht fehlen.

Das JUZ ist eine Institution in Oftersheim – und jetzt hat es seinen 40. Geburtstag gefeiert. Gefeiert wurde nicht nur mit Kindern und Jugendlichen, sondern auch mit geladenen Gästen. Die Hausleiter Sebastian Längerer und Eva Leibig freuten sich sehr über die Besucher*innen. 

Unter den Gästen waren etliche Gemeinderäte, frühere und aktuelle Mitstreiter, Bürgermeister Jens Geiß, sein Nachfolger im Amt Pascal Seidel, Hauptamtsleiter Jens Volpp und Isabel Heider, zu deren Sachgebiet das JUZ im Rathaus gehört sowie auch Jürgen Weber, der das Jugendzentrum einst mit aus der Taufe hob.

Bürgermeister Geiß betonte in seiner Ansprache: „Im JUZ laufen die Fäden zusammen, hier wird die Zukunft gemacht. Hier bekommen die Kinder und Jugendlichen ihr Rüstzeug. Ich wünsche mir, dass die Arbeit weiter so gut fortgesetzt wird, damit wir in 10 Jahren das 50jährige feiern können.“

Der Hausmeister Michael Stürmer, der gemeinsam mit seiner Ehefrau Marita jahrzehntelang im JUZ wirkte, ergriff ebenso das Wort: „40 Jahre war hier ein Kommen und Gehen, viele Jungs und Mädchen aus vielen Ländern sind hier ein und aus gegangen, das JUZ steht für die Integration aller Kids. Mein besonderer Dank gilt Sebastian Längerer, der seit mehr als 21 Jahren dabei ist mit Geduld und Einfühlungsvermögen.“

Ein Geburtstagsständchen gab es auch noch von Kindern aus dem JUZ, „Happy Birthday“, gesungen und mit Gitarre begleitet von der „Fortgeschrittenengruppe 1“. Dann gab es Geburtstagskuchen für alle.